TG Kaufland Möhringen

Zusammenfassung

In der Tiefgarage sind zum Teil erhebliche Chorid-belastungen, insbesondere im Rissbereich der Decke über 2. UG festgestellt worden.

Das Projekt

Die Tiefgarage verfügt auf zwei Parkebenen über 280 Stellplätze. Baujahr: 2000/2001 Gesamtfläche UG 1–2: ca. 7.400 m²

Gemäß deutschen Regelwerken ist der sach- und fachkundige Planer gehalten, chloridverseuchten Beton ab einem  definierten  Grenzwert mit vergleichsweise hohem Energieaufwand auszuwechseln.

Durch den Einsatz dieses Verfahrens wird die Korrosion der Stahlbewehrung, trotz Chloridbelastung, soweit reduziert, dass sie techn. vernachlässigbar ist. Das KKS-System wurde in Übereinstimmung mit den Ausführungen und Vorschriften der DIN EN ISO 12696 entworfen und ausgeführt.

Im Bodenbereich wurde wegen der hohen Stromkapazität in Kombination mit einer hohen Lebensdauer und hohem Widerstand gegen Chloride als Anodensystem ein Titansystem in Form von Bandanoden verwendet.

An den Wand- und Stützensockeln wurde ebenfalls als Anodensystem ein Titansystem in Form von Bandanoden verwendet.

Im Bereich der Deckenflächen über 1.OG und an  den Unterzügen kamen Bohranoden aus Titan als diskrete Anoden sowohl horizontal als auch vertikal zum Einsatz.

Das Bauvorhaben liegt innerstädtisch. Die geltenden Immissionsschutz- Vorschriften waren zwingend einzuhalten.

Zurück zur Übersicht
data-lux-contextualcontenturi="https://www.bbv-systems.com/projekte/detail?type=1520796480"